Atma Pöschl

Atma Pöschl

zurück zur Übersicht

Ein Tag liebevoller Verbundenheit für Paare / ATMA®-Bondage für Paare in der Kleingruppe

Kleingruppe für 3 - 4 Paare (5 Stunden)

*********************************************************************************************

Gruppenleitung:
Atma Pöschl

Zielgruppe:
Paare, die einander liebevoll verbunden sind, Seile und gemeinsames Wachstum spannend finden. Bondage-Neulinge, ob jung oder alt, hetero oder homo, trans* oder queer.
 

"Within Rope I find home."
(Madison Young)

"You stripped me out of my defenses and replaced each layer of armor with rough cord. Hands thrown back you held me in my place in my place in your arms."
(Lee Harrington)

"When the ropes go on the outside - they come off the inside. Many inhibitions can be released when it's clear that there are definite boundaries."
(LadyGold)


Termine & Beginnzeit:
Sonntag, 13-18 Uhr / Termine & Orte siehe unten

Info:
info@institut-atma.at

Scroll down:
SEI DABEI! MELDE DICH JETZT AN!

*********************************************************************************************

Neu Impulse für sinnliche Stunden zu zweit und tiefe Verbundenheit

Ihr wünscht euch neue Impulse für sinnliche Stunden zu zweit? Du möchtest deine_n Partner_in mit Fesseln raffinierter verwöhnen können? Sie/er wünscht sich, gefesselt zu werden? Du möchtest ein schönes Ersterlebnis bescheren? Fühlt euch ganz herzlich willkommen! Immer mehr Paare wollen ihre Sinnlichkeit und Sexualität gemeinsam erforschen und finden Bondage spannend. Deshalb biete ich Tage liebevoller Verbundenheit an, ein achtsames und lustvolles Kennenlernen von Bondage im vertraut liebevollen und vertraulichen Rahmen.

Aufregende Arten der Berührung kennenlernen

Ich bekomme mittlerweile viel mehr Anfragen von Paaren als ich zur Verfügung stehende Termine habe. Aufgrund meiner langjährigen Erfahrung habe ich eine Gruppe entwickelt, aus der ihr die gleichen Resultate mit in's Leben nehmt wie im exklusiven Einzelangebot "Bondage for Beginners": Ab jetzt im intimen, vertraulichen und liebevoll angeleiteten Rahmen einer Gruppe mit maximal 4 Paaren. Das ursprüngliche Format wurde verbessert. Vorteil der Kleingruppe ist, dass mein Fokus während des Fesselns nicht ständig auf euch zwei gerichtet ist, sondern gleichmäßig auf alle Paare. Das schafft mehr Privatsphäre für jedes Paar.

Beziehung vertiefen und erweitern

Der Tag liebevoller Verbundenheit gibt euch beiden die Möglichkeit, Fesseln zu erlernen, sowohl aktiv als auch in der empfangenden Rolle. Dabei legen wir Wert auf's Spüren, Fokus ist nicht nur Fesseltechnik: Während dein_e Partner_in fesselt, darfst du in Ruhe fühlen, was dabei auftaucht. Der Ablauf des Tages ist in etwa so: Entspannendes Einstiegsgespräch, wo wir Erwartungen klären und alle Gefühle einladen, kleine Fessel- und Safety-Kunde, diverse Demos plus aktives/passives Fesseln unter Anleitung, Pause mit Snack, diverse Demos plus aktives/passives Fesseln unter Anleitung, Tipps für den Seilkauf, vertraute Endrunde.

Bei vielen Paaren wirkt die intensive, verbindende Erfahrung lange Zeit nach und kann zu einer wunderbaren Erweiterung und Vertiefung der Beziehung beitragen.
 

Feedback:

"Zwischen Maria und mir ist eine intensive Beziehung entstanden, die lustvoll und lebendig ist, erotisch, einfühlsam und rücksichtnehmend. Es ist wunderbar, dass ich das endlich leben kann, und das hat auch damit zu tun, dass wir bei dir waren. Ich wäre ohne dich nicht dorthin gekommen. Danke.“
Max (36J., Krankenpfleger)

„Ich möchte mich mehr mit Menschen umgeben, die in möglichst vielen Momenten danach streben, authentisch zu sein. Du bist für mich so ein besonderer Mensch. Danke für die Einladung, uns das auch zu trauen.“
Michaela (44J., Lehrerin)

„In unserer Partnerschaft gab es durch deine Kleingruppen und Seminare viele Veränderungen, Erkenntnisse und eine Wende, die für mich noch vor einem Jahr nicht denkbar war. Du hast unseren Horizont erweitert und die Möglichkeit geschaffen, gewisse Dinge auch außerhalb unser Gedanken Realität werden zu lassen.“
Leo (40J. Horterzieher)

„Ich fühle mich dir und deiner Arbeit tief verbunden - alleine dadurch, dass du einen solchen Raum schaffst, wie du es tust! In diesem Raum kann ich mich zuhause fühlen, da muss ich mich weder reduzieren noch verstecken. Danke dafür.“
Ines (28J. Schauspielerin)

„Wir bereuen keinen Moment, den Weg nach Wien auf uns genommen und die Gruppe besucht zu haben: Dafür hat es sich gelohnt, 'unsere Kinder im Stich zu lassen’. So formulierte es unser Sohn scherzhaft am Telefon.“
Richard (31J., Bäcker)
 

"Bondage basiert auf Liebe, Hingabe und Vertrauen, wie du sagst. Die klassische Bondage-Szene scheint mir oft oberflächlich und egobezogen, obwohl sie mich auch fasziniert. Bondage an diesem Tag zusammen kennenzulernen und damit zusammen zu wachsen, war einfach schön."
Magdalena (52J., Hausfrau)


„Ich möchte mich für den außergewöhnlichen Tag bedanken. Auch wenn es meine Gefühle sind: Du bist dafür verantwortlich, weil du den Rahmen dafür geschaffen hast. Danke!“
Peter (53J., Pilot)

"Es war schön, das zusammen zu machen! Das war ein spannender Nachmittag, der sicher lange nachhallen wird. Deine Klarheit hat uns Sicherheit gegeben und war sehr einladend, uns auf Neues einzulassen."
Anna (30J., Sekretärin) & Claudia (30J., Masseurin)

"Zum Thema Grenzen ziehen, Grenzen ausloten und uns dabei verletzlich Zeigen haben wir viel mitgenommen - für alle Lebensbereiche! Schön, dass du genau das machst, was du machst, so tiefgehend und echt. Danke für die tolle Erfahrung."
Klara (28J., Kindergartenpädagogin), Frank (32J., Lehrer)


ATMA®-Spüren mit Seilen

Sexualität wie ein Lachen aus tiefstem Herzen

ATMA®-Spüren mit Seilen ist Fesseln über Kleidung oder am nackten Körper. Dabei geht es um liebevolle Präsenz: Du willst nicht erregen, fesselnde Berührung sagt einfach: "Ich bin da." Diese Absichtslosigkeit im Fesseln kann dazu beitragen, dass Paare sich auch nach Jahren einander wieder verbunden fühlen. Für viele Menschen ist es eine völlig neue Erfahrung, dass Verbundenheit aus dem Herzen und aus der Stille kommt - nicht aus dem Tun.

Fesseln ist keine Aufforderung, dich "gefälligst gut" zu fühlen. Du bist willkommen mit allem, was da ist, auch mit Traurigkeit, Angst, Unsicherheit und allen Nuancen der ganzen bunten Gefühlspalette. Wir wollen in Kontakt mit allen Gefühlen berühren und fesseln, heil und ganz werden, ganz wir selbst und in Beziehung sein.

Mit und ohne Nacktheit

Du entscheidest selbst, wieviel Kleidung du im Kurs ausziehst/anbehältst. Fühle dich mit deiner "Eigen-Art" ganz herzlich willkommen! Tipp: Tragt beide bequeme Kleidung, eher enge Leggings und ein eher enges T-Shirt. So lernt sich das Fesseln easy! Weite Kleidung hängt im Weg rum. Nacktheit schwitzt, ziept, zwickt Hautfalten ein: Ich würd's beim Lernen lassen.

Lust auf Grenzen

Durch meine langjährige Erfahrung mit Paaren weiß ich, wie intensiv und sensibel das gemeinsame Erleben sein kann. Ich bitte euch, zur Einstimmung folgende Fragen zusammen zu besprechen. So haben alle ein gemeinsames und stimmiges Bild, in dem alle Grenzen respektiert werden können:

  • Welche Erwartungen und Wünsche habe ich?
  • Welche Erwartungen und Wünsche haben wir als Paar?
  • Gibt es etwas, das beachtet werden muss, bevor wir beginnen? Aversionen, Ängste ... ?
  • Bitte nehmt zur Kenntnis, dass es sich um einen Kurs handelt. Sexuelle Aktivitäten sind darin nicht vorgesehen.

Mit meiner Sensitivität und scharfen Intuition kann ich euch vertrauensvoll auf eine Reise begleiten, auf der ihr euch in jedem Moment wohl und sicher fühlt, gesehen und gehört.

 

Gruppenleitung

Atma Pöschl
Atma studierte prozessorientierte Körperarbeit und Intime Heilmassage an der UCLA. Sie arbeitet als Coach für Körpersensibilisierung in ihrem Institut in Wien. ATMA®-Gefühls- und Körperarbeit macht den Körper erfahrbar als Tor zur Lust, zur Selbsterkenntnis und zur inneren Stille. Das schafft neue und spannende Formen der Intimität. Alle Gefühle sind willkommen, auch die, die uns lange verwehrt waren. Atma ist Lehrende im Masterlehrgang Sexualberatung an der SFU Wien.

"Mein Herz schlägt zu 100% für tiefe Entwicklungsarbeit mit Paaren, die Berührung und ihr ganzes Potenzial erfahren wollen. Kleine und große Gruppen, wo ich Menschen im vertrauten Rahmen dazu anleite, mit- und voneinander Neues über Berührung zu lernen und entspannt Nähe zu erfahren, sind mir ein Herzensanliegen. Die Titel mögen verschieden sein, Ziel meines Angebotes ist immer dasselbe: Berührung in Kontakt mit allen Gefühlen erfahren, heil und ganz werden, ganz wir selbst und in Beziehung sein.

Ob Tantra, BDSM, Angst vor Nähe: Es ist meine Stärke, scheinbar Konträres harmonisch zu vereinen und das Entwicklungspotenzial jedes Schrittes an's Licht zu holen."

Siehe auch:
A. Pöschl, "BDSM - Sexualität in Kontakt mit allen Gefühlen", in: Sein, Juli 2017.
A. Pöschl, "Lust auf Berührung", in: Sein, 1/2018.


Voraussetzung für eine Teilnahme

Von den Paaren wünsche ich mir Vertraulichkeit, gegenseitigen Respekt, Wertschätzung der Privatsphäre anderer sowie die Bereitschaft, über die eigenen Erfahrungen zu reflektieren. Ist das nicht gegeben, enthalte ich mir vor, Paare aufzufordern, die Gruppe ohne Rückerstattung der Kosten zu verlassen.
Du bist während des ganzen Tages eingeladen, deine Grenzen zu achten und darfst das immer wieder auf's Neue korrigieren. Starre Grenzen machen einsam, lebendige Grenzen frei.

Allgemeine Information

Was ist ATMA®-Spüren-mit-Seilen?
ATMA®-Spüren-mit-Seilen fokussiert neben sicherer Fesseltechnik auf Gefühle und damit auf Lösung destruktiver Beziehungs- und Gewalterfahrung und der Folgen: Angst vor Nähe, "Nichts spüren", unstillbarer Hunger, Overeating, Übersexualisierung, (selbst)verletzendes Verhalten, latente Wut, Abo auf die "Opferrolle" mit Projektion der "bösen Mama"/des "bösen Papa" auf andere (ohne eigene Täter_innenschaft zu erkennen), "Nettsein", starre Mauern, grenzenlose Bedürftigkeit, Angst vor Berührbarkeit und Verletzlichkeit, Prostitution, Helfersyndrom. ATMA®-Spüren-mit-Seilen hat auch spannende Antworten auf die Themen Tantra und BDSM sowie Hochsensibilität und weiß scheinbar Konträres harmonisch zu vereinen.

Kleingruppe:
3 - 4 Paare / 5 Stunden

Beginnzeit & Termine:
Sonntag, 13-18 Uhr / Termine & Orte siehe unten

Ankommen / Es gibt keinen Warteraum:
Bitte seid pünktlich, nicht überpünktlich. Ihr seid 15 Minuten vor Beginn willkommen.

Mitzubringen:
Die kleine feine Mitbringliste wird rechtzeitig vor eurem Tag liebevoller Verbundenheit versendet.

Zielgruppe:
Paare, die einander liebevoll verbunden sind, und Seile und gemeinsames Wachstum spannend finden. Bondage-Neulinge, ob jung oder alt, hetero oder homo, trans* oder queer.

Kosten
EUR 500,00 (inkl. Mwst.) pro Paar

Anmeldung

  • Bequem per Online-Überweisung
    Du meldest dich über den entsprechenden Anmeldebutton an und bezahlst bequem per Online-Banking: Mit dem Eingehen des Geldes auf unser Konto ist dein Platz fix.
  • Verwendungszweck
    Bitte notiere als Verwendungszweck "Rechnungsnummer/Name/Fesselgruppe/Datum", damit wir deinen Kontoeingang sicher zuordnen können.
  • Schlau sparen, dein Vorteil
    Wir verrechnen die Spesen von 10 Euro, die für uns dabei anfallen: Bitte vermeide Bar- und Zahlscheineinzahlungen am Kassenschalter oder Selbstbedienungsautomat.
  • Kontodaten
     IBAN: AT28 6000 0101 1016 7348
     BIC: BAWAATWW
     Verwendungszweck: "Rechnungsnummer/Name/Fesselgruppe/Datum"
     Konto lautend auf: "Institut ATMA"
  • Anmeldebestätigung
    Sobald deine Anmeldung in unserem Postfach und dein Seminarbeitrag auf unserem Konto eingegangen sind, ist deine Anmeldung abgeschlossen. Damit ist dein Platz fix.
Wichtig für deine/eure Anmeldung als Paar:


* Jede_r Teilnehmer_in meldet sich selbst an. "Ich komme dir zuliebe mit, bitte meld' mich an, Schatz", ist unserer Erfahrung nach nicht der Bringer. Überlege dir: Warum melde ich mich an? Was möchte ich neu erfahren und spüren? Wen anders glücklich zu machen zählt nicht ;-) Es geht um dich, das schafft Raum für euch als Paar.

* Ihr meldet euch beide - jede_r für sich - über diese Website an. Wir versenden vor und nach der Veranstaltung eine Mail an alle Personen, die teilehmen, das ist uns wichtig. Auch dafür ist die separate Anmeldung notwendig.

* Die Teilnahmegebühr wird als Gesamtbetrag überwiesen.

Veranstaltungsorte/Termine:

Institut ATMA, Zieglergasse 54/10, 1070 Wien

Auch diese Veranstaltungen könnten dich interessieren:

ATMA®-Gefühls- und Körperarbeit, Ausbildung für Profis
BDSM / Playing by Heart
Bondage / Von Seilen umarmt und gehalten
Die Lingammassage (Erfüllende Intimität für Paare)
Die positive Kraft der Wut I
Die positive Kraft der Wut II / BDSM als Entwicklungspotenzial
Die Yonimassage (Sexuelle Heilung für Frauen)
Ein Tag voll Genuss für Paare / ATMA®-Paarmassage in der Kleingruppe
Gratis! Meditation der Sinne und der Sinnlichkeit
Handarbeitsabend (Die männliche Intimmassage)
Handarbeitsabend (Die weibliche Intimmassage)
Intimität schaffen durch Berührung / ATMA®-Gefühls- und Körperarbeit in der Kleingruppe
Lust auf Berührung (Sanfter Weg in deine Kraft)
XPlore Berlin 2018
XPlore Rom 2018